top of page

wD - Geesthachter Handballmädchen mischen Schleswig-Holstein auf

Meister der Handballgemeinschaft (HG) Lauenburg/Stormarn sind sie schon, die elf- bis 13-jährigen Mädchen der weiblichen D-Jugend der Handballabteilung im VfL Geesthacht. Jetzt wollen die jungen Handballtalente herausfinden, wie ihr Erfolg im Vergleich der Meister aus den zwölf Kreishandballverbänden in Schleswig-Holstein einzustufen ist.


Am Montag, dem 1. Mai, gilt es deshalb, ein Turnier gegen die entsprechenden Meistermannschaften aus dem Kreis Dithmarschen und aus der Handballregion Förde (Stadt Kiel und Kreis Plön) zu gewinnen. Gegner sind die Mädchen der SG Pahlhude/Tellingstedt und der Handballspielgemeinschaft Holstein Kiel/Kronshagen. Der Sieger dieses Dreierturniers qualifiziert sich für ein Endturnier, in dem die landesbeste D-Jugendmannschaft Schleswig-Holsteins ermittelt wird.


Für die Geesthachter Mädchen und ihren Trainer Gunnar Weber heißt es am 1. Mai jedoch, zunächst weit zu fahren. Denn das Dreierturnier findet nicht in Geesthacht statt, sondern wird in Kronshagen bei Kiel ausgetragen.


Ohne Chancen tritt das Team von Trainer Weber den weiten Weg dorthin nicht an. In der heimischen Punktrunde in der HG Lauenburg/Stormarn blieben die VfL-Mädchen ungeschlagen und auch das Entscheidungsspiel um die HG-Meisterschaft gegen die Mädchen des TSV Bargteheide, die geographisch zur HG gehören, aber in der Region Lübeck um Punkte gespielt haben, konnten die jungen Geesthachterinnen deutlich mit 27:22 gewinnen. Wie auch immer die VfL-Mädchen am Montag abschneiden: Sie gehören bereits jetzt zu den besten Mannschaften ihres Jahrgangs in Schleswig-Holstein und stehen sinnbildlich für die gute Jugendarbeit, die in der Handballabteilung des VfL Geesthacht geleistet wird.




31 Ansichten

Comentários


Anker 1
Anker 2
Anker 3
bottom of page