Update zur Vorbereitung der 2. Männer

Moin Moin,

we’re alive and well. Trotz der großspurigen Ankündigung beim letzten Mal, wieder mehr zu berichten, haben wir uns doch wieder etwas rar gemacht. Dem wollen wir hiermit Abhilfe schaffen.

Der Saisonstart nährt sich in großen Schritten, übernächstes Wochenende geht es endlich los, somit neigt sich auch die Saisonvorbereitung dem Ende entgegen und von nun an ist Feinschliff angesagt. Feinschliff schließt besonders die Trainingsspiele ein, die wir im August absolviert haben. Am 10.08 kam es zum Wiedersehen mit unserem alten Mannschaftskameraden Mirco, dieser spielt mittlerweile bei der TSV Burgdorf 4. Herren. Aus alter Verbundenheit und Sehnsucht scheuchte er seine Kollegen über die A7 ins schöne Geesthacht. Gerade gegen eine uns absolut unbekannte Mannschaft, gegen die man nicht so oft spielt, sind solche Trainingsspiele immer schön. Bei bestem Wetter probierten beide Mannschaften viele Sachen aus, die mal mehr oder weniger gut funktionierten, aber dafür sind solche Spiele ja da. Fazit dieses Spiels. Gut aufgelegter Gegner gegen gut aufgelegten Gastgeber, passt. Die erste Halbzeit gehörte mit 2 Toren Vorsprung uns, die zweite mit 3 Toren dem Gegner (ein Gastgebergeschenkt unsererseits), hat Spaß gemacht. Das Einladen zum Umtrunk, Plausch und Grillen im Anschluss war das Mindeste, was wir machen konnten und ein Rückspiel im fernen Hannover wurde dementsprechend angeteast. Vielen Dank an euch und besonders Mirco für die Organisation.

Danach ging es weiter mit der Vorbereitung, um sich am 28.08 in einem Miniturnier gegen die Männer der HL Buchholz08-Rosengarten und TSG Bergedorf zu messen. In 4 Spielen a 15 Minuten konnten wir weiter am Feinschliff für die neue Saison arbeiten. Gerade positionstechnisch waren diese Spiele als interessant zu bezeichnen, das Austesten der alternativen Abwehroption zu unserer obligatorischen 6-0 Deckung fand hier auch sein Debüt. Als Fazit sollte hier klar zu erkennen sein, dass wir noch an einigen Schrauben drehen müssen, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Zudem sollten wir uns mehr mit uns als mit dem Gegner beschäftigen und positionstechnisch sollte das letzte Wort auch noch nicht gesprochen sein.

Die nächsten 3 Trainingseinheiten haben wir jetzt Zeit, um an diesen Schrauben zu drehen und zu verbessern, damit der Saisonauftakt nicht wieder zu so einem Desaster wie letztes Jahr wird. Zufällig gegen den gleichen Gegner.

Also bleibt dran, die Vorstellung der neuen Trikots und der Mannschaft sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

In diesem Sinne.


Es grüßt die 2. Männer

7 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht