Ohne Nervenkitzel geht es nicht!

Am 10.11.2019 mussten wir in Nahe antreten. Wir gingen mit großen Respekt in dieses Spiel, denn Nahe war bisher immer ein unangenehmer Gegner.

Ausserdem wollten wir uns unbedingt die erste Tabellenposition wiederholen. Das erste Mal war unsere Torfrau Lara mit auf dem Spielfeld unterwegs und hat trotz weniger Erfahrung auf der halbrechten Position ihre Sache sehr gut gemacht. Das Spiel war zu jeder Zeit ausgeglichen. Wir konnten uns zwar immer wieder einen Vorsprung von 2 Toren erarbeiten, aber Nahe schaffte immer wieder den Ausgleich, auch dank reichlich technischer Fehler auf unserer Seite.Unsere Spielerinnen zeigten an diesem Tag besonders im Bereich Fangen und Werfen enormes Entwicklungspotential. Dank einer sehr guten Abwehrarbeit, vor allem in der zweiten Halbzeit, in welcher wir die zwei Leistungsträger aus Nahe sehr gut in den Griff bekamen, konnten wir das Spiel schlussendlich für uns entscheiden. Endstand 26:25!!!

Nachdem jetzt das dritte Spiel in Folge so knapp ausgegangen ist, erhoffen wir uns für das nächste Spiel nicht ganz so viel Nervenkitzel, das können wir Trainer in unserem Alter nicht mehr so gut ab.


14 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht