mJD - Heimsieg beim Besuch von der HSG Büchen/Siebeneichen


Jungs, ihr macht eure Trainerin fertig. Wenn Sonja nicht schon graue Haare hätte, würde sie sicher bei jedem Spiel neue dazu bekommen. Es steckt noch so viel mehr in euch – ihr müsst es nur abrufen.

Aber von vorne – heute stand ein Heimspiel gegen die HSG Büchen/Siebeneichen an. Die Tribüne war gut gefüllt und alle hochmotiviert. Nachdem die letzten Spiele in Niederlagen endeten, sollte endlich wieder ein Sieg her.

Nach Spielbeginn fielen gleich zwei Tore für unsere Jungs, das machte Hoffnung auf mehr. Es schien ein Spiel auf Augenhöhe zu werden, wenn man den Wechsel des Spielstandes beobachtete.

Auf beiden Seiten fielen Tore – fast immer im Wechsel, so dass jede Mannschaft mal vorne lag und das Publikum ordentlich mitfieberte. Ein kleiner Krimi auf dem Feld.

Auch Trainerin Sonja und Trainer Lars fieberten mit und gaben Tipps an die Jungs auf dem Spielfeld weiter. Irgendwie konnten sie nicht ganz so umgesetzt werden. Etliche Torchancen wurden nicht verwandelt, weil der Ball an der Latte oder direkt beim Torwart landete.

Zur Halbzeit stand es 11:12 – alles war noch offen.

In der zweiten Halbzeit war es das bekannte Problem, wie bei den letzten Spielen. Unsere Jungs konnten nicht konstant das Spiel bestimmen, nicht schnell umschalten zwischen Abwehr und Angriff. Es waren ein paar sehr gute Spielzüge dabei, jedoch endeten diese weiterhin an der Latte oder beim Torwart der gegnerischen Mannschaft.

Minutenlang fiel auf keiner Mannschaftsseite ein Tor, es war wie verhext. Von der Tribüne konnte man Sonjas Verzweiflung hören und mitfühlen. Das Ergebnis spiegelte nicht das wider, was möglich gewesen wäre.

Im Gewusel kam es dann noch zu einer gelben Karte und einer 2 Minuten Strafe für unsere Jungs, die zur Unsicherheit beitrugen.

Am Ende der regulären Spielzeit standen knappe 16:15 auf dem Tableau. Endlich wieder ein Sieg! Das tut gut – das nächste Mal bitte auch, aber ohne die Nerven eurer Trainer so derbe zu strapazieren. 😉


15 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht