mJD - Auswärtsspiel gegen die HSG Tills Löwen

Kalt und winterlich war es beim Treffpunkt an der BvS morgens um 8:45 Uhr. Die Jungs rannten sich auf dem Parkplatz bereits warm, bevor es ins weitentfernte Mölln ging.

Trainer Lars hatte heute die ganze Rasselbande für sich und musste versuchen, diese zu bändigen.

In Mölln angekommen bereiteten sich auf der Besuchertribüne die Eltern aufs Anfeuern vor – die Möllner waren hier deutlich im Vorteil. Gegen die laute Trommel und die „Vierfachtröte“ konnten unsere Eltern nur ihre Stimmen und eine kleine Fahrradhupe anstimmen.

Bei Spielbeginn legten Tills Löwen gleich vor und es dauerte ein wenig bis von unserer Seite Tore fielen. Obwohl die Abwehr der Löwen echte Lücken aufwies, nutzen unsere Jungbieber diese nicht aus.

Viele Chancen verfielen, weil das Fangen und die Pässe heute nicht so gelangen. Es machte sich erneut bemerkbar, dass unsere Jungs das Geübte aus dem Training, im Spiel nicht zeigten – warum auch immer. Zwischendurch blitze nämlich immer wieder durch, was sie eigentlich im Stande wären zu zeigen. Doch „hätte, hätte, Fahrradkette“ führt nicht zu Toren und im Nachhinein ist man immer schlauer.

Zur Halbzeit stand es 10:6 für die Gastgeber, was gerechtfertigt war. Zur zweiten Halbzeit wurde das Spiel gefühlt dynamischer. Trotzdem trafen die Torwürfe stets Latte oder Torwart. Nach Torchancen gerechnet waren beide Teams gleichauf, aber nach Chancen geht es ja nicht.

Schlussendlich lagen die Löwen am Ende mit 20:10 vorne und gewannen somit das Spiel.

Für die Rückrunde merken wir Eltern uns, dass wir uns zum Anfeuern Instrumente besorgen müssen 😉

12 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht