mJC – Auswärtspleite gg. TSV Groß Grönau

Vorab entschuldige ich mich schon mal, weil ich hier leider wenig gute Worte finden kann. So schlecht haben wir in der gesamten Saison noch nicht gespielt. Man konnte es schon beim Aufwärmen sehen. Irgendwie war keine Konzentration da. Viel zu wenig Elan. So gestaltete sich auch das Spiel. Schnell ging der Gegner in eigener Halle in Führung, nicht ganz berechtigt, da übertritt, aber der Treffer stand auf der Punktetafel. Unsere Jungs kamen nicht ins Spiel. Man könnte fast meinen, wir trainieren es, den Pfosten zu treffen. Das Glück war also auch nicht auf unserer Seite. Die Groß Grönauer bestraften unsere Fehler und das mangelnde Rückzugsverhalten und bauten Ihre Führung konsequent aus, zumal wir wie auch im Hinspiel starke Probleme hatten, den massigen Kreisläufer unter Kontrolle zu bringen. So gingen wir mit 8 Toren weniger in die Pause. Der Schiri bekam auf dem Wege noch ein bisschen Kritik, die er arg merkwürdig begründete, aber gut. Mit der Leistung braucht man sich nicht zu beschweren. Auch ohne ein gefühltes pro Heim, was ja auch ein wenig subjektiv sein kann, hatte es der Gegner verdient in Führung zu sein, wenn auch nicht so deutlich. Auch zu beginn der 2ten Halbzeit zeigte sich bedauerlicher Weise ein ähnliches Bild. Es sollte heute wohl einfach nicht sein. Erst 5 Minuten vor Schlusspfiff zeigten die Jungs, was Sie können. Natürlich viel zu spät. Da war ein drehen des Spiels nicht mehr möglich. Wir verlieren vollkommen verdient mit 37:26 mit der schönsten Situation im gesamten Verlauf Freiwurftor nach eigentlichem Abpfiff.

49 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht