Ein Hauch von Regionalliga

Für das Spiel in Ahrensbök wurde vereinbart, dass wir uns mit unserem kleinen Kader (eine Torhüterin, acht Spielerinnen) direkt an der gegnerischen Halle treffen. Doch dieses Vorhaben sorgte für einige Überraschungen.

Zum einen staunten wir nicht schlecht, dass Thomas als erster bei einem Auswärtsspiel an der Halle war (eigentlich kommt er immer zu spät zum Treffpunkt).

Zum anderen haben sich Meschi und Jule von ihrem Chauffeur (Name wird nicht verraten ;-)) nicht nach Ahrensbök, sondern nach Großenaspe fahren lassen, wo die erste Herren am Abend ihr Auswärtsspiel bestreiten sollte. Erst an der dortigen Halle wurde dieses Missgeschick festgestellt. Neue Zieladresse ins Navi eingegeben; Entfernung zum Spielort nach Ahrensbök: 50 km. Kurz vor dem Anpfiff erreichten sie die richtigeHalle und verpassten somit auch nicht die Ansage desSchiedsrichtergespannes vor Spielbeginn, die uns nicht zur Regionsliga, sondern zur Regionalliga-Partie begrüßten.

Unser Auftritt in der ersten Hälfte war allerdings alles andere als regionalligareif. Mit der fehlenden Backe hatten wir einige Probleme, sodass wir viele Passfehler bzw. technische Fehler begangen haben.

Ahrensbök ging schnell mit 4:0 in Führung (alles 7-Meter). In der ersten Hälfte lagen wir überwiegend mit ein bis zwei Toren in Rückstand. Kurz vor der Pause konnten wir erstmals in Führung gehen. Halbzeitstand: 10:9 für uns.

In der zweiten Hälfte konnten wir durch unsere Tempogegenstöße das Spiel immer mehr ans uns reißen und haben das Spiel mit insgesamt acht Toren (27:19) gewinnen können.

Nach dem Spiel sind wir noch gemeinsam zum Essen gefahren und diesen Zielort haben alle ohne große Umwege erreicht. ;-)


Eure ersten Damen



37 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht