top of page

C-Jugendmannschaften des VfL wollen künftig in der Schleswig-Holstein-Liga antreten

Die entscheidenden Weichen für die kommende Handballsaison werden für die Mädchen und Jungen der C-Jugendmannschaften der Handballabteilung im VfL Geesthacht (Jahrgänge 2009 und 2010) bereits an den nächsten Wochenenden gestellt. Beide Teams wollen sich nämlich für die landesweite Schleswig-Holstein-Liga qualifizieren, um in der nächsten Saison gegen die besten schleswig-holsteinischen Nachwuchstalente spielen zu können. Allerdings: Beide wissen auch, dass das kein Selbstgänger ist. Denn die Schleswig-Holstein-Liga umfasst nur jeweils zwölf Mannschaften. Bei den Mädchen haben sich aber 20 Teams für diese Liga beworben, bei den Jungen gar 22.


Um ihr großes Ziel zu erreichen, trainieren die Geesthachter Handballkids seit Anfang Mai bis zu viermal in der Woche. Selbst Trainingseinheiten am Wochenende gab es schon. Trainer Gunnar Weber schult dabei sowohl die Abstimmung in Abwehr und Angriff als auch auch die Athletik und die mentale Verfassung der Jugendlichen.

Für die Qualifikationen gilt es, topfit zu sein. Denn: Die Jugendlichen müssen ihr handballerisches Können in Turnieren mit zwei oder drei weiteren Bewerberteams unter Beweis stellen, in denen jeder gegen jeden antritt. In der ersten Qualifikationsrunde, die an diesem Wochenende ausgespielt wird, haben beide Geesthachter Mannschaften eine Viererstaffel erwischt. Die Mädchen messen sich mit der HSG Lübecker Bucht, der Bramstedter Turnerschaft und der zweiten Mannschaft des VfL Bad Schwartau. Sie haben aber das Glück, das Turnier in der heimischen OHG-Sporthalle austragen zu dürfen. Die Jungen müssen dagegen reisen: Nach Bad Bramstedt. Dort sind die heimische Turnerschaft, der ATSV Stockelsdorf und die HSG Herzhorn/Kollmar/Neuendorf die Kontrahenten.


Die Staffelersten dieser Runde sind direkt für die landesweite Liga qualifiziert. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten in zwei weiteren Qualifikationsrunden – jeweils eine Woche weiter – die Chance, den Sprung in die Schleswig-Holstein-Liga zu schaffen.


Beide Geesthachter Teams hoffen natürlich, bereits an diesem Wochenende zu den ersten Qualifikanten zu gehören. Ausgeschlossen ist das nicht. Die genaue Spielstärke der gegnerischen Mannschaften ist aber schwer einzuschätzen, weil die Jahrgänge in der Altersklasse der C-Jugendlichen seit Mai neu zusammengestellt und die Platzierungen der letzten Saison deshalb wenig aussagekräftig sind.


Die Geesthachter Jungen sind bereits am Sonnabend gefordert, die Mädchen erst am Sonntag. Wer die VfL-Handballmädchen unterstützen möchte: Sie eröffnen das Qualifikationsturnier um 10:00 Uhr mit dem Spiel gegen die HSG Lübecker Bucht. Um 12:15 Uhr folgt die Begegnung gegen die Bramstedter TS und um 15:30 Uhr – zum Turnierabschluss ‒ die Partie gegen den VfL Bad Schwartau. (hws)



126 Ansichten

Commentaires


Anker 1
Anker 2
Anker 3
bottom of page