2. Herren vs. SC Union Oldesloe

Moin Moin,


vergangenem Samstag kam es zum mittlerweile traditionellen Aufeinandertreffen mit den Jungs von Union Oldesloe 1 (ehemals VFL Oldesloe). Nach dem stark verpatzen Auftakt zur Rückrunde, mussten wir hier einfach gewinnen, ansonsten könnte dies für uns in den Folgewochen sehr ungemütlich werden.

Da dies schon genug bescheidene Vorrausetzungen und genug Druck für uns war, mussten wir vor dem Spiel kreativ werden, da sich beide etatmäßigen Torhüter für das Spiel abmeldeten. Wir wären aber nicht wir, wenn wir nicht auch mit dieser Situation fertig werden würden und zauberten somit, surprise surprise, unseren Sportsfreund, die Legende, the One-and-Only, das Biest im Tor, Mr. John Holmes, TILL aus dem Archiv. Knappe 8 Monate Handballpause sollten dann doch reichen und er erklärte sich bereit uns für das Spiel auszuhelfen. Dazu mussten wir leider auch noch auf Michi verzichten, der schon lange vorher für das Spiel abgesagt hatte. Soweit so schlecht.

Nach dem stark verpatzen Anfang im Hinspiel, sollte uns der Start diesmal deutlich besser gelingen. Vor allem im Angriff entwickelte sich auf beiden Seiten ein gut anzusehendes Spiel und ein kleines 7-Meter-Battle zwischen beiden Mannschaften, womit wir zur Abwehrarbeit kommen. Diese kann man auf beiden Seiten als befriedigend beschreiben. Auf gute Aktionen folgten wiederum schlechtere, was zur Folge hatte, dass die erste Halbzeit ein einziges Hin und Her zwischen beiden Mannschaften war. Keine Mannschaft konnte sich richtig absetzen. Gerade wir hatten in der Abwehr sehr starke Probleme mit dem gegnerischen Kreisläuferspiel, zu oft und zu einfach ließen wir diesen aus den Augen und die gegnerischen Spieler kamen so zu einfachen Gegentoren. Der Halbzeitstand von 14:14, sollte obligatorisch durch einem getroffenem 7-Meter unsererseits, hergestellt werden.

Durch ein paar Tipps und Änderungen in der Abwehr und einem weiterhin gut aufgelegten Angriff, starteten wir deutlich besser als die Oldesloer in die 2. Hälfte. Erstmalig gelang es uns einen 6 Tore Vorsprung herzustellen, was einer kleinen Vorentscheidung glich. Wie uns bereits bestens bekannt, stecken die Oldesloer leider nie die Flinte ins Korn und versuchten Ihr bestmöglichstes um wieder ranzukommen. Aber ob offene oder defensive Abwehr, wir waren diesmal in der Lage immer eine Lösung zu finden und den Abstand nicht geringer als 3 Tore werden zu lassen. Am Ende sprang somit ein verdienter Erfolg von 36:31 heraus.

Ob zu hoch oder zu niedrig spielt am Ende keine Rolle. Durch eine mannschaftlich geschlossene, gerade im Angriff sehr konzentrierte Leistung, sollte uns dieser Sieg Mut machen für die nächsten Aufgaben. Das obligatorische Lob an Marvin, der das 7-Meter Battle gegen die Oldesloer mit 7 von 8 gegen 7 von 11 gewonnen hat, soll dann nicht unerwähnt bleiben. Der stark aufspielenden Kolja auf der Mitte und Lasse und Sören am Kreis, dürfen aber auch gerne erwähnt werden. Selbstredend tat der Rest sein Teil zum Sieg dazu, unsere gute Seite steht uns auch einfach besser als unsere schlechte Seite.

Vielen Dank an Till für seine Unterstützung, seine gute Leistung - drei gehaltenen 7-Metern! Nach seiner längeren Pause, lässt uns dieses Spiel hoffen, dass er vielleicht wieder ein bisschen Blut geleckt hat. Du bist auf jeden Fall ein gern gesehener Gast und immer willkommen.


Es grüßt die 2. Herren


Es spielten: Till im Tor. Lennart, Söan 4, MT7 5, Henna 2, Lasse 4, Wüste 3, Kohjan 3, Marvin 12 (8/7), Jens, Paddy 3 und Stefan.

64 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht