2.Männer feiert gelungenes Trainerdebüt!

Moin Moin,

07.09.2019, endlich war es soweit. Endlich durften wir in die neue Saison starten. Die Vorbereitung kann als abgeschlossen betrachtet werden, der Kader steht, die Stimmung passt, alle haben Bock. Was kann da noch schiefgehen. Wie schon letzte Saison sollte es gleich gegen die Jungs der HSG Tills Löwen 3 gehen. Mit Blick auf die letzte Saison, lief der Start damals gelinde gesagt suboptimal, somit konnte man es nur besser machen, was wir vergangene Saison im Rückspiel auch beweisen konnten.

Mit dem debütierenden Trainerteam Henna und Kolja und den debütierenden Michi und Lennart, machten wir uns mit 12 Spielern auf den Weg nach Mölln. Mit Jens, Lasse und Max, fehlten uns drei Spieler. Ob sich das Fehlen von Abwehrchef Lasse und Max K. im Tor bemerkbar machen würde, sollte sich zeigen. Die Löwen boten eine volle Bank auf, leider fehlte unser geschätzter Zippel, der hatte wohl nach dem Rückspiel in der letzten Saison ein wenig Muffensausen.

Der Anfang verlief für beide Mannschaften recht ausgeglichen. Tills Löwen startete zwar mit einen 2:0 Lauf, diesen konterten wir aber mit einem 3:0 Lauf unsererseits, womit man den Lauf des Spiels bereits erwarten konnte. Es entwickelte sich ein intensives, schnelles Spiel, wobei sich beide Mannschaften im Angriff und in der Abwehr auszeichnen konnten. Gerade zu Beginn konnten sich Wüste und Michi in der Abwehrmitte durch einige gute Blocks auszeichnen und gute Torchancen dadurch verhindern. Auf der Seite des Gegners bereitete uns der sehr starke 5 er der Löwen immer wieder durch sein gutes Auge und guten Wurf viel Kopfzerbrechen, auch die Abstimmung und

die Abstände zum Gegner waren in der Abwehr nicht immer perfekt und einiges wird es da noch zu verbessern geben. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns erstmalig mit 3 Toren absetzen. Dadurch, dass auch im Angriff nicht alles geklappt hat, bzw. klappen konnte, holte der Gegner diesen aber wieder auf und wir gingen mit einer 16:15 Führung in die Halbzeit.

Unsere Pausen in der letzten Saison ließen sich immer sehr gut beschreiben: Der Trainer machte eine Ansage, was wir zu verbessern hatten, und wir taten bei unserem Talent meistens immer das genaue Gegenteil. Diesmal durfte die Ansprache von zwei Trainern gehalten werden, ob Sie gefruchtet hat, sagen wir später.

Die zweite Halbzeit schloss sich nahtlos der ersten an, keine Mannschaft konnte sich einen großen Vorteil verschaffen, beide hielten die Intensität hoch, hatten ihre guten und schlechte Momente. In der Endphase konnten wir uns dann um 3 Tore erneut absetzen, was auch die Vorentscheidung sein sollte. Verständlicherweise gaben sich die Löwen nie auf und versuchten noch den Vorsprung aufzuholen. Matchwinner Marvin spielte da aber nicht mit. Durch eine entscheidende Balleroberung am Ende und unserem letzten Tor, sorgte er für die Vorentscheidung. Endstand 29:27. Saisonstart geglückt.

Was hat uns am Ende den Sieg gebracht? Kommen wir auf die Ansprache vor dem Spiel und in der Pause: Ja, wir haben es geschafft auch mal größtenteils das umzusetzen, was uns die Trainer gesagt haben. Warum wissen wir wahrscheinlich selbst nicht. Ein ganz wichtiger Punkt war die Stimmung auf der Platte und auf der Bank über die kompletten 60 Minuten. Jeder konnte seinen Teil zum Sieg beitragen, jeder blieb stets positiv. Herausgestochen hat zwar keiner, aber trotzdem muss man Max Maulwurf Airlosfki im Tor erwähnen. Jede gute Aktion unsererseits und seinerseits, feierte er in seiner unnachahmlichen Maulwurfart. Gerade diese positive Stimmung macht ihn zu einer großen Bereicherung für unser Team. Dass seine Leistung als einziger Torwart dementsprechend sehr gut war, tat sein Übriges dazu bei. Dass ihm sogar ein Tor vom Kampfgericht gegönnt wurde, nehmen wir dann mal als Lohn für die Leistung hin, erstes Tor heißt dann aber auch KISTE!!!

Die ist dann auch auf Feldspielerseite für Michi fällig, erstes Spiel, erstes Tor, gleich Chef in der Abwehr. Passt gut mit dir, gerne mehr davon. Am Ende steht aber eine geschlossene

Mannschaftsleistung. Außer dem zweiten Debütanten Lennart, konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen.

Ganz wichtiger Sieg zu Saisonbeginn. Dass am Anfang nicht alles funktionieren kann, ist damit auch geschenkt. Die vielen kleineren Fehler gilt es jetzt so gut es geht auszumerzen, bekommen wir es im ersten Heimspiel der Saison mit dem Jungs vom TSV Bargteheide zu tun, wo uns wieder ein gleichwertiger Gegner erwartet.

Vielen Dank an die paar mitgereisten Zuschauer, man sieht sich nächste Woche in der Halle.


Es grüßt die 2. Männer


Es spielten: Airlofski im Tor, Niclas 2, Lennart, Sören 2, Markus 4, Henna 3, Michi 1, Wüste 5, Kolja 2, Marvin 6, Paddy 1 und Stefan 2.



83 Ansichten

© 2019 Handballabteilung VfL Geesthacht